Vortrag: “Economic Development and State-Business Relations in Russia” Andrei Yakovlev, Moskau

„Öl“, „Oligarchentum“ und „Staatskonzerne“: Diese Schlagworte verbinden viele mit der russischen Wirtschaft, ohne jedoch über die tatsächlichen Wirtschaftsstrukturen des Landes Bescheid zu wissen.
Nach Jahren des Wirtschaftswachstums befindet sich die russische Wirtschaft in einer schweren Krise, die nicht zuletzt durch den Ukraine-Konflikt und die damit verbundenen Wirtschaftssanktionen sowie den sinkenden Ölpreisen ausgelöst wurde.

Der russische Ökonom Andrei Yakovlev sieht die Ursachen für die Schwäche der russischen Wirtschaft u.a. in den Interventionen des Staates in die Wirtschaft, aber auch in anderen Problemen, wie der Korruption, der Abhängigkeit von Energieexporten oder ungleichen regionalen Entwicklungen. In seinem Vortrag „Economic Development and State-Business Relations in Russia: Between the Need for New Players and Fear to Lose Control of Rent Sources” wird er Ursachen und Hintergründe zur Lage der russischen Wirtschaft erläutern und Perspektiven aufzeichnen.

Andrei Yakovlev ist Professor an der Higher School of Economics (HSE) in Moskau und Leiter des „Institute for Industrial and Market Studies“ und des „International Center for the Study of Institutions and Development“.

Der Vortrag wird Montag, den 13. April 2015 um 18 Uhr im LG1, HS 3 stattfinden und wird in englischer Sprache gehalten.

The Russian economist Andrei Yakovlev of the Higher School of Economics (HSE) in Moscow will speak about state business relations in Russia. The lecture on the topic “Economic Development and State-Business Relations in Russia. Between the Need for New Players and Fear to Lose Control of Rent Sources” will take place on Monday, April 13th, at 6 p.m.

Andrei Yakovlev is professor at HSE and director of the Institute for Industrial and Market Studies and of the International Center for the Study of Institutions and Development.

Stellenausschreibung Hilfskräfte

Liebe StaWis,

der Lehrstuhl für Vergleichende Regierungslehre, Prof. Dr. Dietmar Herz, sucht zum nächstmöglichen Zeit- punkt eine studentische Hilfskraft (m/w) an der Universität und eine studentische Hilfskraft an der Willy Brand School of Public Policy.

Die Ausschreibungen findet Ihr hier:

Ausschreibung März Lehrstuhl 2015
Aussschreibungstext_Hilfskräfte-1

 

Beste Grüße und schöne Rest-Semesterferien,

Euer FSR StaWi

Pulli Bestellung

Liebe StaWis,

es ist endlich soweit: Ab heute könnt ihr euch einen der kuscheligen StaWi-Pullis mit dem alten Uni-Logo, die ihr in der Winterzeit bestimmt schon bei euren Mitstudierenden gesehen habt, bestellen.
Es handelt sich um das gleiche fair gehandelte Modell des Herstellers Continental Clothing wie in den letzten Jahren. Je nach Bestellzahl wird der Preis zwischen 25 und 30 Euro liegen. Die Pullis sind in den Größen S bis XL verfügbar und fallen eher groß aus. Die Auswahl der Größe ist verbindlich und kann nach Bestellung nicht mehr geändert werden. Falls ihr den Pulli vor Bestellung anprobieren möchtet, meldet euch bitte bis Ende dieser Woche bei uns unter pullis@staatswissenschaften.de, damit wir kurzfristig einen Termin zur Anprobe organisieren können.

Wenn ihr verbindlich einen Pulli bestellen möchtet, füllt bitte das Bestellformular bis spätestens zum 31.01.2015 aus. Nach Ende der Frist ist eine Bestellung nicht mehr möglich. Selbstverständlich werden wir eure Angaben vertraulich behandeln.
Auf Grundlage der endgültigen Bestellzahl werden wir den finalen Preis pro Pulli berechnen und euch mitteilen. Ihr habt dann zwei Wochen Zeit, den Betrag an uns zu überweisen. Bitte beachtet: Sobald das Geld überwiesen wurde, kann die Bestellung nicht mehr widerrufen werden.
Die Ausgabe der Pullis wird aufgrund ggf. längerer Lieferzeiten voraussichtlich zu Beginn des Sommersemesters Anfang April erfolgen. Ihr werdet eure Pullis zu verschiedenen Terminen bei uns im Grauen Elend abholen können.

Hier der Link zum Bestellformular:
https://docs.google.com/forms/d/1dQK4Y5TulC9hBAkxXf5na4mGgBDEoNyTGqx5WxOOwQY/viewform?c=0&w=1&usp=mail_form_link

Wir freuen uns auf zahlreiche Bestellungen!

Euer FSR Staatswissenschaften

Untitled

Freunde der gehobenen Trinkkultur, ihr habt noch bis 18 Uhr Zeit, euer Flunkyball-Team für den Bierempfang anzumelden! Weitere Infos zu den Anmeldemodalitäten könnt ihr der Facebook - Veranstaltung entnehmen. Das Turnier findet morgen ab 18 Uhr statt. ... See MoreSee Less

57 minutes ago

View on Facebook

+++StaWi-Bierempfang-Gewinnspiel+++

Heute gibt es eine Frage an treue Newsletter-Leser:

Wer wurde im aktuellen FSR-StaWi-Newsletter zitiert?

Zu gewinnen nicht zwei, nicht drei sondern ein ganzes Bier.
Antwort unterm Beitrag posten! Der/Die/Das Schnelleste gewinnt.
Auf die Tasten fertig los!
... See MoreSee Less

1 day ago

View on Facebook

+++StaWi-Bierempfang-Gewinnspiel+++

Heute gibt es eine Schätzfrage. Zu gewinnen ist wieder ein Bier. Die Antwort einfach unter dem Beitrag posten. Wer am nächsten dran ist, gewinnt!

Wie viele Kästen Bier hat der FSR-StaWi beim letzten Bierempfang verkauft?
... See MoreSee Less

2 days ago

View on Facebook

+++StaWi-Bierempfang-Gewinnspiel+++

Drei StaWi-Studenten* gehen ins doubleb und bezahlen für die getrunkenen Bierflaschen 30€. Jeder bezahlt also 10€.
Kaum verlassen die StaWi-Studenten* das doubleb, stellt sich heraus, dass in der Getränkekarte ein Druckfehler war und die Bierflaschen insgesamt nur 25€ gekostet hätten.
Der Geschäftsführer schickt einen Kellner hinter ihnen her, der ihnen die 5€ zurückgeben soll.

Dieser aber denkt sich: 5€ lassen sich nicht auf 3 Personen aufteilen, also behalte ich 2€ und gebe ihnen 3€
Jeder von ihnen bekommt also 1€ wieder.

Nun haben die StaWi-Studenten* jeweils 9€ für das Bier ausgegeben, das sind 27€. Der Kellner hat 2€ behalten, macht
29€. Wo ist der EURO geblieben?

*(m/w)
... See MoreSee Less

3 days ago

View on Facebook

+++StaWi-Bierempfang-Gewinnspiel+++

Liebe Freundinnen und Freunde der gehobenen Trinkkultur: Es gibt etwas zu gewinnen.

Anlässlich des am kommenden Donnerstag stattfindenden und berühmt berüchtigten StaWi-Bierempfangs gibt es bis dahin täglich ein Bier zu gewinnen.
Alles was ihr dafür tun müsst, ist die von uns gestellte Frage unter dem Beitrag zu beantworten.
Die Person, die als erstes die Frage richtig beantwortet, wird stolzer Besitzer eines Biers sein, welches dann am StaWi-Bierempfang abzuholen ist.

1. Frage: Was ist die maximale Anzahl an Biers, die der gemeine homo oeconomicus beim Bierempfang mit 4€ erhalten kann? (Pfand-Piraten ausgenommen! Ehrlich, wir haben`s viel nötiger als ihr!)
... See MoreSee Less

4 days ago

View on Facebook